Wenn man Fensterrollläden braucht…

Es ist Freitag. Morgen ist also ein Feiertag. Endlich darf ich länger schlafen. Mit fröhlicher Stimme gehe ich ins Bett… Am Morgen sieht es aber nicht mehr so schön aus. Ich wache um sechs auf. Nein, ich hatte keinen Wecker gestellt. Die Sonne scheint mir aber durch das Fenster direkt ins Gesicht. Meine Augen tuen weh und es reicht, damit mein Tag schon vom Beginn an ganz verdorben ist!

Ich habe festgestellt, dass ich damit etwas machen muss. So kann es doch nicht sein! Deshalb habe ich im Internet über Fensterrollos und Jalousien recherchiert. Es gibt natürlich Hunderte Internetseiten über dieses Thema. Deshalb habe ich mit auf Dachfenster konzentriert, weil sich mein Schlafzimmer im Dachgeschoß befindet.

Welche Rollos bedürfen Dachfenster?

Dachfenster brauchen natürlich andere Rollos, denn sie sind quer in einer Wand eingesetzt und Kälte, Hitze, Regen, Hagel und aller anderen atmosphärischen Bedingungen mehr ausgesetzt als „normale“ Fenster in allen anderen Etagen eines Hauses. Dachfenster sind also ein bisschen problematisch, aber sie haben auch große Vorteile – man kann z. B. durch ein Dachfenster Sterne beobachten. Wenn ich aber am Morgen keine Sonne sehen will, die mich blendet, brauche ich Fensterrollläden. Die kann ich natürlich in beliebiger Zeit hochschieben.

fensterIch habe gelesen, dass für diese Fensterart, die ich in meinem Zimmer habe, Jalousien nicht angemessen werden, weil sie einfach zu dünn sind. Ich habe  auch erfahren, dass Fensterrollläden unterschiedlich dick sind. Meine Fenster im Schafzimmer sind nach Osten, also ich brauche besonders dicke Fensterrollos. Reicht das aber­? Noch besser wäre es, wenn ich Verdunkelungsrollos wählen werde. Sie sind mit einer speziellen Beschichtung von der inneren Seite eines Fensters ausgerüstet. Sie lässt keine Sonnenstrahlen durch, d. h. kein Licht und keine Wärme kommen durch das Fenster, was für mich sehr nützlich wäre. Diese Fensterrollos eignen sich für alle Fenstertypen – sie können auf Kunststofffenster, Holzfenster und Alu-Fenster installiert werden. Am besten passen sie aber angeblich zu Alu-Fenster. Da ich solche besitze, brauche ich mir keine Sorgen zu machen.

Hausgemachte “Fensterdecke”?

Im Internet habe ich auch einige Tipps gefunden, wie man selbst etwas machen kann, was Fensterrollläden ähnelt. Zumindest nach der Meinung der Initiatoren. Man nimmt einfach einen Stoff und macht eine Art Vorhang, die aber sowohl im unteren, als auch in oberen Teil zum Fenster gefestigt ist. Das kann vielleicht schön aussehen (wenn der Stoff schön ist), aber praktisch ist das, meiner Meinung nach, überhaupt nicht. Es wäre sehr schwer, so einen Stoff zu finden, dass er keine Sonne reinlässt. Es ist auch nicht bequem es aufzuziehen. Man muss den Vorhang zur Seite schieben, was schwer ist, weil er von oben und von unten befestigt ist.